WHEN EDUCATION TURNS INTO ART #6 / CIRCUITS _ KREISLÄUFE

April 2017
KW / Auguststr. 69

In dieser einwöchigen Bewegungswerkstatt stand der Körper und seine unmittelbare Präsenz im Mittelpunkt. Wiederholte Meditationsübungen und ein tägliches Warm-Up bereiteten die SchülerInnen auf aktive Stunden in den Räumlichkeiten der KW vor. Die SchülerInnen begannen die Woche damit, den Ausstellungsraum im Erdgeschoss und der Halle zu erkunden und sich körperlich in Bezug zu den Arbeiten der KünstlerInnen Hanne Lippard und Ian Wilson zu setzen.

Die Suche nach möglichen Erzählungen wurde mit der Entwicklung tänzerisch-performativer Duette fortgeführt. Mit Hilfe reduzierter choreographischer Vorgaben erarbeiteten je zwei Jugendliche eine Begegnung – aggressiv, freundschaftlich oder schüchtern. Die entstandenen Bewegungssequenzen wurden um kurze Texte und Statements ergänzt, die in der Auseinandersetzung mit der Ausstellung entstanden sind. Wenn du dich selbst als 80 Jährige/r treffen würdest, was würdest du zu dir sagen? Wie lange kannst du die Luft anhalten? Wo siehst du dich in 10 Jahren? Was würdest du tun, wenn heute dein letzter Tag wäre? So wie Hanne Lippard und Ian Wilson in ihrer Kunst, beschäftigten sich die Jugendlichen mit kleinen und großen Fragen zum Thema Zeit.

Die Ergebnisse der Projektwoche wurden am letzten Tag in den KW MitschülerInnen aus der Heinz-Brandt-Schule und weiteren Gästen präsentiert.

Von und mit: SchülerInnen der 7.-10. Klasse der Heinz-Brandt-Schule, Patricia Woltmann (Choreographin), Margret Schütz (a7.außenseinsatz)

scroll >>

 
 
http://a7-ausseneinsatz.de/files/gimgs/th-58_Screen Shot 2019-01-08 at 17.jpg