MerzRouten >> Zinnober Kunstvolkslauf

15. Zinnober Kunstvolkslauf, Hannover
01. und 02.09.2012 / 11 - 19 Uhr

So wie einst Kurt Schwitters auf der Suche nach Material für seine Merzkunst, zogen auch die Besucher_innen auf dieser Route mit achtsamen Augen durch Ateliers und städtisches Terrain und sammelten Beobachtungen und Fundstücke ein.

Dort, wo das obskure MerzMobil von a7.außeneinsatz Station machte, wurden partizipative Aktionen und Reflexionen rund um die ausgestellte Kunst initiiert. Dabei stiftete das Vermittlungs-Kollektiv zu offensiver Gedanken- und Materialbeschaffung an. Die Besucher_innen sammelten Aussagen von Künstler_innen, nahmen Materialproben oder inspizier- ten Ateliers nach Kunstabfällen. Ihre Fundstücke wurden mittels MerzMobil bequem durch die Stadt transportiert und am Ende der Tour an der Städtische Galerie Kubus abgeladen. Dort konnte das Material gemeinsam im MerzBau verbaut und »vermerzt« werden.

Die MerzRouten orientierten sich dabei am Prinzip „Merz“, einer von Schwitters propagierten künstlerischen Strate- gie: Alltagsgegenstände werden gesammelt, ihrem Kontext entnommen und mit einer Aufmerksamkeit für formale Bezüge neu zueinander angeordnet. Beim Zinnober Kunstvolkslauf fanden die Besucher_innen ihre Materialien durch die Auseinandersetzung mit der Kunst oder den Kunstorten. Sie ließen sich etwa eine persönliche Führung der Künstlerin durch ihr Atelier geben. Wo wird gearbeitet, wo gegrübelt, wo die Zeit totgeschlagen? Und welche Spuren davon findet man im Atelier? Im Anschluss konnten Leinwandreste und Skizzen für den MerzBau mitgenommen werden.

An einem anderen Ausstellungsort wurde immaterielles Material gesammelt. Die Besucher_innen suchten stimmliche Laute und Geräusche, mit denen sich ein abstraktes Bild ins Akustische übersetzen ließ, frei nach Schwitters Hinweis: „Sind Sie musikalisch? Ich meine musikalisch für Formen, Farben und Linien?“
Aus den Fundstücken entsteht auf dem Vorplatz der Städtischen Galerie Kubus eine Skultptur, der MerzBau. Die Besucher_innen waren eingeladen unter der Bauleitung der Künstlerin Anna Grunemann an beiden Festivaltagen mitzubauen.

scroll >>

 
 
http://a7-ausseneinsatz.de/files/gimgs/th-19_MerzRouten_weiss-auf-blau_web.jpg
 
 
http://a7-ausseneinsatz.de/files/gimgs/th-19_MerzRouten_Merzmobil.jpg
 
 
http://a7-ausseneinsatz.de/files/gimgs/th-19_MerzRouten_Städtische-Galerie-Kubus.jpg
 
 
http://a7-ausseneinsatz.de/files/gimgs/th-19_MerzRouten_Ateliers-Seestraße.jpg
 
 
http://a7-ausseneinsatz.de/files/gimgs/th-19_MerzRouten_Gruppe7-im-Sofaloft.jpg